Curriculum Vitae       

(Version als pdf File)

Johann ORTNER- Misumi

A 1030 Wien  (email: ho.ortner@aon.at / misumi.ortner@aon.at / johann.ortner@gmx.net
)
g
eboren am 17.02.1944 in Obermillstatt als zweites von fünfzehn Kindern
Staatsbürgerschaft: Österreich
Familienstand: verheiratet, 2 Kinder

Ausbildung                                  

1950
-
1954
Volksschule in Obermillstatt / Kärnten
1954
-
1958
Hauptschule in Spittal an der Drau
1958
-
1959
Schmiedelehre im elterlichen Betrieb
1959
-
1966
Besuch der Lehrerbildungsanstalt in Klagenfurt
Bundesvorsitzender des Junglehrervereins für alkoholfreie Jugenderziehung, Herausgeber der Zeitschrift "Der Funke"; Organisator der künstlerisch-musischen Seminare am Turnersee; Veranstalter des Theaterworkshops für moderne Literatur in Klagenfurt, Besuch des Musikkonservatoriums und Chorleiterausbildung, Mitglied im Jugendorchester; Jugendherbergsleiter in Velden am Wörthersee; Ferialpraktikum und Grundausbildung in mehreren handwerklichen Berufen.
1966
-
1967
Militärdienst als Funkfernschreiber in Graz und Klagenfurt
1967
-
1970
Volksschullehrer, Lehramtsprüfung für das Lehramt an Volksschulen
1970
-
1978
Studium an der Universität Wien: Germanistik und Geschichte für das Lehramt; Philosophie, Psychologie, Pädagogik, Soziologie für das Doktorat, sowie Sprachsoziologie und Kunstgeschichte.
Ausbildung in Gruppendynamik, Gestalttherapie, Konfliktmanagement
 
 
1978
Abschluss des Studiums mit dem Doktorat für Philosophie und Pädagogik. Dissertationsthema: " Das Apriori der gesellschaftlichen Synthesis...."
1977
-
1979
Forschungsstipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung
Lehrgangsleiter für Deutsch als Fremdsprache bei der Österr. Amerikanischen Gesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut München.

Berufliche Laufbahn                   
 
1967
-
1970
Volksschullehrer und Schulleiter in Kärnten: Stall / Gunzenberg / Gurk
1979
-
1982
Lektor für Deutsche Sprache und Literatur an der staatlichen Universität Miyazaki / Japan
Vorträge und Seminarleiter für neuere österreichische Literatur sowie Veröffentlichungen zu DaF und Kulturvergleich, Lehrbuch DaF

                   
1982
-
1984
Curriculumentwicklung am Interuniversitären Forschungsinstitut für Fernstudien Wien,
Projektarbeiten für IHS und IBBF Wien, Betreuung des öster. japan. Kulturaustauschprogramms, Bildungsreisen nach Amerika und Asien
1984
-
1991
Dozent für Deutsche Sprache, Literatur und Kultur am Institut für Kulturforschung der staatlichen Universität Hokudai in Sapporo/Japan
Lehrbeauftragter am Germanistischen und Philosophischen Institut der Hokkaido Universität (Kolloquien / Seminare über sprachwissenschaftliche, literaturwissenschaftliche, philosophische und soziologische Themen)
Gleichzeitig:
Ø       Lehrbeauftragter an der Tokai Universität in Sapporo, Sapporo Privatuniversität, Musashi Frauenoberschule, Pharmazeutischen Hochschule und Pädagogischen Hochschule in Sapporo
Ø       Direktor und Kursleiter der Salzburger Sommer Seminare der "Notre Dame" Universität (USA)

                    

Ø       Leiter des Zentrums für Deutsche Sprache und Kultur der Stadt Sapporo und Lehrbeauftragter des Goethe Instituts (München/Tokio)
Ø       Publikationen und Vorträge in Zusammenarbeit mit der österr. Botschaft in Tokio und BMAA Wien
Ø        Zahlreiche Reisen durch den gesamten asiatischen Raum (China, Indien, Philippinen, Korea, Thailand, Malaysia) sowie USA und Mittelmeer-Länder
1991
-
1999
Bereichsleiter Ost als Angestellter der Firma EMS Electric Medical Systems;
(Ausbildung in Elektroneurophysiologie, TC-Dopplerographie, Neuromonitoring)
Aufgabenbereich:
Aufbau eines Vertriebsnetzes in Westeuropa für AXON Neuromonitoring Systems USA / Generalvertretung für Nicolet Biomed USA in Mittel und Osteuropa, Aus-/Weiterbildung von medizinischem Personal.
General Manager für Osteuropa (ehemalige UDSSR)
Ø      Aufbau und Leitung eines Vertriebs-, Servicenetzes in den Gebieten der ehemaligen SU für computergestützte Diagnosegeräte im Bereich Elektrophysiologie, Neurologie, Neurochirurgie, Psychiatrie, Funktionaldiagnostik., Vasculäre Diagnostik, MRI.
Ø      Aufbau und Leitung von medizinischen Trainingszentren zur Ausbildung von Ärzten in St. Petersburg, Moskau, Ekaterinburg, Minsk, Kaunas

(Aus gegebenem Anlass siehe Anmerkung unten.)

                      

Tätigkeiten:
Ø      Organisator und Chairman von 5 internationalen Ärztekongressen in St. Petersburg und Moskau in Zusammenarbeit mit staatlichen Institutionen in Russland und europäischen sowie amerikanischen Forschungsinstituten
sites/bc/bcd91a4250760682a45f21f1b6e8476e/attachments/File/StPet.pdf
Ø      Organisator und Leiter von 38 medizinischen Fortbildungsseminaren für Ärzte, Krankenhaustechniker und Betreuungspersonal (EEG, EMG, EP,TCD, etc.)
Ø      Organisator und Leiter von 5 technischen Service Seminaren
Ø      Veranstalten von Präsentationen und organisieren von Ausstellungen
Ø      28 ausgedehnte Reisen durch die Baltischen Staaten, Weißrussland, Ukraine und Russland bis Sibirien, Rumänien, Bulgarien, Polen, Amerika, skand.Länder.
Ø      Erarbeiten und durchführen von Projekten bezüglich Reorganisation und Modernisierung von Krankenhäusern in zahlreichen osteuropäischen Städten
Ø      Leitung von Marketing, Verkauf, Service der Osteuropa Abteilung EMS ED
Ø      Beratung und Koordination von Software und Hardware Entwicklung im medizinischen Bereich in Zusammenarbeit mit Thermo Electron (USA), EME (D), Dantec (DK); Betreuung von Forschungsprojekten zu bildgebenden Verfahren
Ø      Verhandlungsleitung bei internationalen Geschäftsverhandlungen
Ø      Teilnahme an 8 Internationalen medizinischen Kongressen
Ø    Herausgeber des mediz. wissenschaftlichen Journals "Neurophysiology"  (1992 bis 1999 Moskau / St. Petersburg; in Russisch und Englisch) 

                           

1999
-
2002
Angestellter bei Firma CYMANTIX Software GmbH, Wien. Position: Head of ICT-Research
Aufgabenbereich:
Forschung im Bereich Wissensmanagement, Informationstheorie, Organisationstheorie, Systemtheorie,                             Prozessanalyse und Informationstechnologie, Mitbewerberanalysen, Marktstudien
Ø       Studien und Aufsätze zu "Lernende Organisation", "Unternehmenskultur", "Change Management", "Intellectual Capital", "KM Tools", "Information Design", "Lernbarrieren in Organisationen", „Netzwerke“, „Intellectual Capital“, „Cross-cultural Exchange of Management Knowledge“
Ø       Vorträge und Präsentationen bei Internationalen Kongressen
Ø       Seminare und Workshops an der FH Eisenstadt, Donau Uni Krems, AMS Graz, Universität Duisburg/Essen
Ø       Betreuung von Diplomarbeiten und Dissertationen
Ø       Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Berater von EU Projekten
 
 
2004
Ø    Freier wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Dr. Bornemann Unternehmensberatung, Graz
Ø        Projektarbeiten in IC-Assessment, Wissensbilanzen, Personalentwicklung, Wissensmanagement, Informationstheorie und Organisationsentwicklung (DUV Gabler, 2002; Springer, 2002; DUV Gabler, 2003; Meier/Berlin 2003)
Ø       Mitherausgeber und Mitautor der Herausgeberbände „Wissensnetzwerke“ und „Prozesswissen als Erfolgsfaktor“ in Zusammenarbeit mit der Montanuniversität Leoben und der Karl Franzens Universität Graz  (DUV Gabler, 2003 / 2004)
Ø      Vorträge, Seminare und Veröffentlichungen im Rahmen internationaler Kongresse und Workshops im Bereich Wissensmanagement, systemische Organisationsentwicklung und IKT.
 
 
2006











 
 
 2013
Ø   Wissenschaftlicher Berater und Lektorat bei Königswieser & Networks Systemische Organisationsberatung, Wien. 
Publikationen: „Einführung in die systemische Organisationsberatung“, Carl Auer Verlag / „Komplementärberatung“. Klett Cotta Verlag, 2006; nebst zahlreichen Artikeln z.B. Taylor.
Ø       Forschungsprojekt der FH Wien zum Thema: E-Learning und Social Learning.(Publikation: „Collaborative Blended Learning“. Facultas Verlag, 2006)

Ø     Assistent / Forschungsprojektmitarbeiter am Institut für Philosophie und Allgemeine Pädagogik der Wirtschafts-Universität Wien
Ø       Publikation der Monografie „Wie kommt der Geist ins Hirn?“ Peter Lang Verlag, 2007.
Ø      Trainer (nebenberuflich) in Projekten Integration, Perspektiven für Jugendliche und junge Erwachsene (Allgemeinbildung, Aufholen schulischer Defizite) und DaF/DaZ, Alphabetisierung, Blended Learning, Weiterbildung für TrainerInnen im Rahmen eines Forschungsprojekts zur Integrationsproblematik und Effizienz von AMS Schulungsmaßnahmen, sowie "Train the Trainer" Projekte, Supervision und Einzelcoaching an mehreren Bildungsinstituten.  
Mitarbeit an mehreren Projekten des BMUKK zu Themen wie "Interkulturelles Lernen", "Lehrerbildung neu", "Migrationspädagogik", "Eltern als Bildungspartner", "E-Learning im Schulalltag", u. a.
Betreuung von Master-, Diplomarbeiten und Dissertationen aus unterschiedlichen Wissensbereichen. 
 
      Mitbegründer und Direktor eines berufsbegleitenden Anbendkollegs für interkulturelle Kindergartenpädagogik IKIP (BAKIP 12).  / Lehrer für Philosophie und DaZ, Betreuung von Diplom- und fachspezifischen Arbeiten.  (Alle Funktionen zurückgelegt am 20. Juni 2016)

Vor allem dies gehört auch zu meinem Leben
(Siehe dazu: Bildertagebuch)

 
Anmerkung vom 4.10.2013: 
Als ich diesen Artikel im Standard las und die Photos betrachtete, wurden in mir beklemmende Erinnerungen an die Ereignisse in Moskau wach. Ich saß mit meinen Mitarbeitern auf dem Balkon eines Apartments ungefähr 300 Meter vom Weißen Haus entfernt, hörten die rollenden Panzer auf den Straßen unter uns und die Schüsse, sahen schwarzen Rauch aufsteigen und hatten Angst, heil aus dem Schlamassel rauszukommen, über die endlos lange Außenringautobahn ans andere Ende der Stadt, denn die Innenstadt war abgeriegelt: dramatische, aufregende Tage folgten.
Vor 20 Jahren schossen Panzer auf Russlands Parlament
http://derstandard.at/1379293050197/Vor-20-Jahren-schossen-Panzer-auf-Russlands-Parlament